Erweiterung Friedhof Kürzi

 

Im Rahmen der Erweiterung Friedhof Kürzi wurden drei 9 Tonnen schwere Gneisblöcke aus dem Calancatal versetzt.

Die Steinblöcke dienen als Träger für die Namen der Beigesetzten.

 

 

Projekt: Erweiterung Friedhof Kürzi

Bauherrin: Gemeinde Widen

Realisierung: 2021

Unternehmer: Hoppler AG, Zufikon

Herkunft Naturstein: Alfredo Polti SA, Arvigo

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Website verwendet Cookies für ein optimales Nutzererlebnis, Analysen, personalisierte Inhalte und Logins. Indem Sie die Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.