Herzliche Gratulation liebe Deborah

 

Deborah Hasler hat den CAS Gartendenkmalpflege 2019/2020 erfolgreich mit dem Zertifikat der Fachhochschule OST (vorm. HSR) abgeschlossen.

 

Thema ihrer Abschlussarbeit war ein gartendenkmalpflegerisches Gutachten über den Garten am SIGG-Kanal in der Walzmühle Frauenfeld. Bei ihren Nachforschungen stellte sich heraus, dass die parkartige Anlage in den 1920er-Jahren unter Ferdinand Sigg, dem Direktor der Aluminiumwarenfabrik SIGG AG, zu Repräsentationszwecken erstellt wurde.
 

Der Garten ist ein wichtiger Teil des Industrieareals und zeichnet sich unter anderem durch seine Kleinarchitekturen aus holzimitierendem Stahlbeton (Faux bois) aus.

 

Dieser Baustil war nur für kurze Zeit beliebt, stammt aus Frankreich und wurde im späthistoristischen Landschaftsgarten verwendet. Die Geländer, Brücke und Sitzbank aus Faux bois sowie die künstlichen Felsmauern befinden sich trotz ihres hohen Alters in einem guten Erhaltungszustand und besitzen Seltenheitswert.

 

Der Grossteil des Gartens wurde als konzeptionell und materiell schutzwürdig eingestuft.

 

 

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Website verwendet Cookies für ein optimales Nutzererlebnis, Analysen, personalisierte Inhalte und Logins. Indem Sie die Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.