Podiumsdiskussion zur Stadtentwicklung Baden

 

Baden wächst. Bis 2040 geht der kantonale Richtplan von einem Bevölkerungswachstum von 6'300 Personen aus. Baden ist auch ein Arbeitsplatzstandort von kantonaler Bedeutung. Zusammen mit den benachbarten Agglomerationsgemeinden ist die Stadt ein wichtiger Motor für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung. 
Das Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstuminnerhalb des heutigen Stadtgebiets stellt die Stadt vor neue Herausforderungen.

Das Raumentwicklungskonzept REK Baden wurde von zwei Seiten her initiiert:
Einerseits verlangt die übergeordnete Gesetzgebung von Bund und Kanton die qualitätsvolle Innenentwicklung. Anderseits besteht seitens der Stadt Baden das Bedürfnis nach einer Gesamtrevision der Bau- und Nutzungsordnung.

SKK Landschaftsarchitekten sind seit Herbst 2017 als Projektleiter des Planerteams am Prozess beteiligt.

 

Interdisziplinäres Fachplanerteam:

 

SKK Landschaftsarchitekten, Wettingen, Raphael Aeberhard und Ingo Golz

(Öffentlicher Raum/Freiraum, Projektleitung)

 

 

bauart, Architekturbüro, Zürich, Peter C. Jakob

(Städtebau/Architektur)

 

 

 

 

«ewp, planen projektieren beraten», Effretikon, Stephan Erne

(Verkehr/Mobilität)

 

 

 

Zimraum, Raum+Gesellschaft, Zürich, Dr. Joëlle Zimmerli

(Soziologie/Raumplanung)



ABLAUF DER Podiumsdiskussion:
19.00 Uhr: Begrüssung durch StadtammannMarkus Schneider
19.15 Uhr: Präsentation Zwischenstand Raumentwicklungskonzept und Ergebnisse Partizipation
20.00 Uhr: Diskussion mit Fachexperten aus Planung und Politik
Ab 21.00 Uhr: Apéro und Ausstellung


> zum Einladungsflyer