Wiedereröffnung des Pavillon Le Corbusier in Zürich

 

Ab Samstag, 11. Mai 2019, steht der Pavillon Le Corbusier wieder für Besucherinnen und Besucher offen. Der unter Denkmalschutz stehende Pavillon wurde seit Herbst 2017 umfassend instand gesetzt.
 

SKK war mit der Optimierung der Eingangssituation und Instandstellung der Umgebung beauftragt.
 

Diese geht auf einen Entwurf des Landschaftsarchitekten Walter Frischknecht (1927- 2012) aus dem Jahre 1967 zurück, der seit 1959 als leitender Gestalter beim Gartenbauamt der Stadt Zürich tätig war.  
Drei sanft modellierte Rasenhügel fassen das Gebäude auf der Nord-, Ost- und Südseite ein. Sie geben dem Pavillon räumlichen Rückhalt, schirmen ihn von den Strassen ab und eröffnen Blickbeziehungen.  

 

Bearbeitungszeit: 
2016 bis 2019
 

Leistungen:
Bauprojekt
Ausschreibung und Vergabe
Realisierung
 

 


> zur Website vom Pavillon Le Corbusier

> Medienmitteilung Amt für Hochbauten

 

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Website verwendet Cookies für ein optimales Nutzererlebnis, Analysen, personalisierte Inhalte und Logins. Indem Sie die Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.